Einen Tragschrauber von Magni Gyro zu fliegen ist eine einzigartige, emotionale und außergewöhnliche Erfahrung. Hier stellen wir Piloten vor, die über ihre besondere Beziehung zum Fliegen erzählen.

DER FLUG VON ADALGISA

ADALGISA UND MAGNI GYRO

Hebt ab mit Adalgisa und lasst euch mitreißen von ihrer Begeisterung fürs Tragschrauber-fliegen! Enjoy your Gyro!

MAGNI GYRO M22: EIN SPEKTAKULÄRER FLUG ÜBER DIE CHRISTUS-STATUE VON MARATEA

ALBERTO BRUGNONI

Filmregisseur, erfahrener Pilot und ein großer Tragschrauber-Fan – das ist Alberto Brugnoni. In seinen sehenswerten Filmen fängt er die Magie des Fliegens ein. Ein Kameramann, eine große Leidenschaft fürs Fliegen und eine atemberaubende Szenerie: Mehr braucht es nicht für diese großartige Erfahrung. An den Flug im Magni M22 Voyager werdet ihr euch lange erinnern.

DER REKORDFLUG VON DONATELLA RICCI

DONATELLA RICCI

Schon als Kind entwickelte Donatella Ricci großes Interesse für den Himmel und seine Mysterien. Ihr Studium der Astrophysik war da nur die logische Konsequenz. Im Anschluss arbeitete sie als Stipendiatin in den USA. Ihre Doktorarbeit über schwarze Löcher wurde in der Zeitschrift „La Sapienza“ veröffentlicht, woraufhin ihr das NASA Goddard Space Flight Center, Kalifornien einen Forschungsaufenthalt anbot. Donatella Ricci ist Ballonfahrerin sowie Fluglehrerin für Tragschrauber und Helikopter. Außerdem ist sie stellvertretende Vorsitzende der Vereinigung „Donne dell ‘Aria”. „In 8.399 Metern“ – so der Titel des kurzen Films, der ihren außergewöhnlichen Weltrekord und ihre Passion fürs Fliegen dokumentiert: 2015 flog sie in einem Magni M16 Tandem Trainer so hoch, wie noch niemand zuvor in einem Tragschrauber. Ein Film, den man immer wieder sehen kann.

ENJOY YOUR GYRO